Copy Trading – Geld verdienen im Internet

Das Internet gilt nicht erst seit heute als Markt der Zukunft. Die Möglichkeit, online und innerhalb weniger Sekunden zu handeln, hat in den letzten Jahren vermehrt die sogenannten Social Tradings auf den Plan gerufen, zu denen auch das Copy Trading gehört. Diese Form des Handels erfreut sich bei Anlegern einer steigenden Beliebtheit, da Investitionen nunmehr mithilfe von professionellen Vorbildern getätigt werden können, ohne dass jegliches Fachwissen von Nöten ist.

Welche Ziele verfolgt das Copy Trading?

Beim Copy Trading steht zunächst einmal der Gedanke im Vordergrund, dass die Anleger in Form einer Gemeinschaft voneinander profitieren. Dabei gibt es verschiedene Strategien, die verfolgt werden können. Alle Varianten haben jedoch eines gemeinsam. Unerfahrene Nutzer profitieren von professionellen Tradern, den sogenannten Signalgebern, deren Handel sie kopieren können. Der Broker, sprich die Plattform, fungiert dabei als Vermittler zwischen Profi und Laie. Der entscheidende Vorteil beim Copy Trading liegt somit darin, dass Anleger ohne jegliches Vorwissen einsteigen, von langjährigen Experten kopieren und ohne Erfahrung erste Gewinne erzielen können. Neben den möglichen Gewinnen wird somit auch das Risiko von Fehlinvestitionen verringert. Um den unerfahrenen Nutzern eine gute Übersicht zu schaffen, können die Profi-Trader ihre Erfahrungen mit ihnen austauschen und auf ihrem Profil anzeigen lassen, welche Gewinne oder Verluste sie eingefahren haben. Dank dieser Transparenz sehen Neueinsteiger mit wenigen Blicken, welche Trader wie gut wirtschaften und können bei Bedarf und Gefallen den Handel des jeweiligen Traders kopieren.

Was gilt es zu beachten?

Wer die Angebote verschiedener Trading-Plattformen vergleichen will, sollte einige Aspekte genau im Auge haben, um nicht eine böse Überraschung zu erleben. Daher gibt es einige Indikatoren, die für eine seriöse Plattform sprechen. Dazu gehört wie im Fall von eToro, dass der Broker seinen Hauptsitz in der EU hat und sämtliche Konditionen für den Nutzer transparent gestaltet sind. Darüber hinaus ist eine große Anzahl von Tradern ein Hinweis darauf, dass das Social Trading auf der Plattform besonders gut funktioniert. Zu guter Letzt zeichnet sich ein seriöser und vielversprechender Broker dadurch aus, dass er eine Vielzahl von Analysetools zur Verfügung stellt und dass sämtliche Statistiken des Signalgebers, der Trader dem man folgt, sowohl einen Einblick in Erfolge wie auch in Misserfolge ermöglichen. Sehr gute Broker zeichnen sich des Weiteren durch ein großes Portfolio aus, das unterschiedliche Handelsinstrumente wie Fonds, Devisen sowie Aktien oder gar CFDs und Forex-Instrumente anbietet.

Nachdem eine überzeugende Strategie bei einem der zahlreichen Signalgeber gefunden und kopiert wurde, hat der Nutzer in der Folge die freie Wahl, ob er die Anlagen solange hält, wie der Signalgeber selbst, oder ob er sie selbstständig verkauft, wenn ihm der Kurs zusagt. Sollte sich der Markt nicht wie erhofft entwickeln, kann mit wenigen Klicks schnell reagiert und die Anlage abgestoßen werden, bevor ein großer Verlust entsteht. Dies erfordert auf der anderen Seite jedoch, dass Kursverläufe regelmäßig kontrolliert und im Auge behalten werden.

Mit Blick auf die eigenen Finanzen gilt es, jederzeit das verfügbare Budget im Auge zu behalten. Da Verluste nie gänzlich auszuschließen sind, sollte nicht mehr Kapital investiert werden, als bei einem möglichen Verlust verkraftet werden kann. Aus diesem Grund macht es auch keinen Sinn, sich von Anfang an auf mehrere Anlagestrategien festzulegen. Steigen Sie langsam in die Thematik ein und verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick über mögliche Trader sowie deren Anlagen. Nach und nach ergibt sich dann die Möglichkeit, unterschiedliche Strategien zu testen und den besten Weg für sich selbst herauszufiltern. Wer mit der Zeit sattelfest ist, kann sich früher oder später auch in eigenen Strategien versuchen.

eToro – Der Vorreiter im Copy Trading

Zu den ersten Brokern, die sich dem Copy Trading gewidmet haben, zählt eToro. Mehr als 4,5 Millionen Nutzer aus über 170 Ländern nutzen heutzutage diesen Marktplatz, um ihr Kapital zu verwalten. Das Hauptaugenmerk der in Zypern ansässigen Firma liegt dabei auf dem Devisenhandel. Da das Angebot gezielt überschaubar aber dennoch differenziert gehalten wird, bietet eToro sowohl für Einsteiger als auch für Profis die ideale Plattform. Ebenso halten sich die finanziellen Risiken in Grenzen, da ein Konto, anders als bei vielen anderen Anbietern, bereits ab einem Guthaben von 200 Euro eröffnet werden kann. Der Zugriff auf das Konto selbst ist dank vollständiger Webbasierung sowohl vom PC als auch vom Smartphone ohne Installation zusätzlicher Software möglich. Wer zunächst einmal üben und verschiedene Strategien testen möchte, der kann seine ersten Schritte mithilfe von virtueller Währung machen und sich auf diesem Weg mit dem Markt sowie den Analysetools vertraut machen.

Der größte Vorteil von eToro liegt jedoch in der Seriosität sowie der Transparenz. Beim Copy Trading gibt es nicht selten schwarze Schafe. Hier ist jedoch das Gegenteil der Fall. Als einer der Vorreiter im Bereich des Social Tradings konnte sogar PayPal als Partner für Zahlungen gewonnen werden. Was im ersten Moment lediglich nach einer Zahlungsmethode klingt, ist in Wahrheit ein Gütesiegel, da PayPal ausschließlich mit vertrauenswürdigen Partnern zusammenarbeitet, die bis ins kleinste Detail getestet und geprüft wurden. Wer am Copy Trading teilhaben möchte, ist daher mit eToro bestens beraten.