header-girovip

Zahlen Sie etwa noch Kontoführungsgebühren? Zeit für einen Wechsel!
Die Girokonto Testsieger – Stand: 18.08.2017

Girokonten sortiert nach:

> Girokonto Vergleich – Girokonten sortiert nach Gesamtbewertung


Wechseln Sie jetzt ihr Girokonto

Es gibt in Deutschland sehr viele Verbraucher, die mit ihrer Bank nicht wirklich zufrieden sind. Dies führt letztlich dazu, dass sie auch dazu neigen einige Bankgeschäfte nicht so korrekt abzuwickeln, wie das nun einmal sein sollte. Es sind jährlich rund 4 bis 5 Millionen Menschen, die planen ihre Bank zu wechseln. Grund dafür sind häufig die hohen Gebühren für die Girokonten. Viele Verbraucher trauen sich allerdings auch nicht ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen, da sie sich davor fürchten, dass der Vorgang mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden ist. Dabei könnten viele Verbraucher Jahr für Jahr in Zukunft mehrere hundert Euro sparen, wenn sie sich von ihrer alten Hausbank verabschieden würden und zu einem kostengünstigen Anbieter wechseln. In der Vergangenheit bestand das Problem darin, dass die meisten Banken ihre Kunden offenbar nicht loslassen wollten. Dies ist heute nicht mehr so stark der Fall, da es sehr viele Banken gibt, die ihren wechselwilligen Kunden auch bereitwillig helfen. Das heißt die Banken organisieren den kompletten Umzug von der alten zur neuen Bank. Dies betrifft vor allem das Ausgleichen von Krediten bzw. den Transfer von Guthaben vom einen auf das andere Konto. Der ganze Service ist natürlich kostenlos. Um was sich der Verbraucher nur noch kümmern muss ist, dass er dafür sorgen muss, dass die neuen Daueraufträge eingerichtet werden. Auch dem Arbeitgeber muss natürlich nach wie vor selbst die neue Bankverbindung bekanntgegeben werden. Doch auch dies ist etwas, was recht einfach ist. Denn die Banken stellen dafür entsprechende Musterbriefe zur Verfügung. Diese helfen den Verbraucher dabei die richtigen Worte zu finden und dafür zu sorgen, dass keine Missverständnisse entstehen.

Vergleichen vorher lohnt sich auch für Unternehmen

Vor dem eigentlichen Wechsel ist es allerdings nötig die Angebote der Banken genau unter die Lupe zu nehmen. Hierbei spielt vor allem eine Rolle, wie hoch die Kontogebühren sind, aber auch wie hoch der Dispokreditzins ist. Den nehmen zwar nicht alle Verbraucher in Anspruch, doch ist es schon wissenswert und vor allem wünschenswert, dass die Verbraucher über dessen Höhe informiert sind, für den Fall, dass sie diesen doch einmal in Anspruch nehmen möchten. Es gibt sehr viele Verbraucher, die sich aufgrund von eben einem derartigen Vergleich darauf einlassen, dass sie durchaus bereitwillig auch die Bank wechselt. Die meisten Verbraucher nutzen vor allem die Jahreswende, um ihre Bank zu wechseln. Gerade dann ist es aber wichtig, dass die Verbraucher darauf achten, dass sie dafür gesorgt haben, dass alle Abbuchungen zum Jahresbeginn auch wirklich vom neuen Girokonto abgehen. Unternehmen haben es allerdings ein bisschen schwerer, denn sie haben meist bei Banken einen Kredit laufen, den es dann natürlich erst einmal abzulösen gilt bevor ein Girokonto aufgelöst werden kann. Unternehmen schätzen dabei vor allem aber die Nähe zum Sachbearbeiter. Die meisten Unternehmen denken daher überhaupt nicht daran den Anbieter zu wechseln. Dabei könnte auch den Unternehmen dank einem Vergleich der Angebote der eine oder andere Hunderter erspart bleiben. Ein Unternehmensberater weißt auf diesen Umstand immer wieder hin, doch nur wenige Unternehmen machen sich darüber wirklich Gedanken. Für diese spielen eben andere Dinge eine Rolle.


Die 10 besten Girokonten:

cortal-consors

Platz 1 > Consorsbank

konto-comdirect

Platz 2 > comdirect

konto-dkb-deutsche-kreditbank-ag

Platz 3 > DKB

konto-norisbank

Platz 4 > Norisbank

konto-ing-diba

Platz 5 > ING-DiBa

konto-dab-bank

Platz 6 > DABbank

konto-1822direkt

Platz 7 > 1822direkt

wuestenrot-bank2

Platz 8 > Wüstenrot

konto-netbank

Platz 9 > netbank

commerzbank-konto-anlage

Platz 10 > Commerzbank


Weitere Informationen: